Sonntag, 23. August 2015

Erste Versuche

Eigentlich fühle ich mich noch nicht soweit um schon an Weihnachten zu denken... Weihnachten im August, ts, aber bei dem ersten Blick in den kommenden Herbst-Winterkatalog hatte ich mich sofort in einen Prägefolder verliebt und so musste ich diesen doch einfach schonmal für die diesjährige Kartensaison testen!




Ich habe diesmal zum Prägen das  wunderschöne Craftpapier (Sandfarbenes Papier, S. 148) verwendet, es ist etwas fester und ich liebe die Haptik des Papieres. Irgendwie erscheint mir die Prägung auf diesem Papier etwas definierter, ach egal, ich mag es einfach! 

Wie gesagt, den Folder "Im Wald" und den Stempel aus dem Set "Wonderland" findet ihr im kommenden Herbst-Winterkatalog und falls du auch einen Katalog zum Blättern möchtest, schick mir doch einfach eine Nachricht!

So, jetzt setze ich mich mal wieder an meine Nähmaschine...im Moment sind wir beide unzertrennlich! hihi

Habt einen schönen Sonntag und bis bald!

Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    ich warte noch ein bisschen mit weihnachtlichem...
    Gucken macht aber schonmal Spaß und Deine Karte ist wundervoll'
    Ist abgespeichert!
    Schönen Sonntag an der Nähmaschine...
    Sonnige Grüße von Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruth,

      auch ich hab ja, wie geschrieben, meine Schwierigkeiten mit den Weihnachtlichem..
      bei uns gibt es auch vor November kein Spekulatius & Co!
      So lange werde ich sicherlich nicht warten um weihnachtliche Projekte zu zeigen, aber irgendwie brauch ich noch Zeit! :-)

      Hab einen schönen Sonntag!
      GLG, Martina

      Löschen
  2. Liebe Martina,
    diese Karten sind dir wunderbar gelungen! Wo hast du denn die Rehe und den Hirsch her?
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja, vielen Dank!
      Die Stanze hab ich schon einige Jahre, die war mal von "Memory Box",
      ich liebe sie!

      LG, Martina

      Löschen
  3. Moin Martina,
    wunderschön ist Deine Karte!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Heike

    AntwortenLöschen