Dienstag, 6. Dezember 2011

Stiefel geputzt...?

 








Hallo ihr Lieben,

...ES IST NIKOLAUS!

(Ich hoffe ihr wart artig?! :-) )






Da ich gestern leider aus gesundheitlichen Gründen keine Zeit für ein kreatives Projekt hatte, 
gibt es an dieser Stelle ein Buchtipp! (Vielleicht braucht Ihr noch ein kleines Nikolaus-Geschenk?!)

Auch wenn es sich bei "Das Weihnachtsgeheimnis" von Jostein Gaarder um ein Kinderbuch handelt, 
liebe ich es sehr und kann es Euch nur ans Herz legen..

Ich finde es in der heutigen hektischen (und leider recht oberflächlichen) Welt da draußen besonders wichtig sich auf seine Werte zu besinnen und die Zeit, auch im Sinne von Ruhe, ab und an zu genießen und einen Gang runterzuschalten!

Dieses Buch bietet sich perfekt an für 'ne Couch-Session mit 'ner leckeren Tasse Tee um einfach mal 
die Seele baumeln zu lassen in der stressigen Vorweihnachtszeit!

 

Was bedeutet Weihnachten eigentlich? (Eine Zeitreise nach Bethlehem)

Joachim findet einen magischen Adventskalender. Der erzählt die Geschichte einer Pilgerreise durch Zeit und Raum, geradewegs nach Bethlehem, wo das Jesuskind geboren wird

Alles beginnt mit einem sehr alten Adventskalender, den Joachim in einem kleinen Buchladen entdeckt. Doch hinter seinen Türen befinden sich weder Schokolade noch Plastikfiguren, sondern kleine Bildchen und handbeschriebene Zettel. Die erzählen die sonderbare Geschichte vom Mädchen Elisabet, das eines Tages spurlos verschwindet und sich - gemeinsam mit dem Engel Efiriel und einem Glockenlamm - auf den Weg nach Bethlehem macht, um dort "das Jesuskind willkommen zu heißen, das `Lamm Gottes´."

 

Zweitausend Jahre zurück durch die Zeit

Mit jedem Türchen verfolgt Joachim nun gebannt die Reise Elisabets, die sie durch Schweden und Dänemark, durch Jütland und Hamburg und Hameln führt. Immer weiter südlich geht es, immer weiter zurück durch die Zeit, durch Venedig, Kroatien und Makedonien, durchs nördliche Griechenland bis in das Konstantinopel des Jahres 495 nach Christus. Dort hat sich der Pilgerzug schon um sieben heilige Schafe, vier Schäfer, ebenso viele Engel und die Drei Heiligen Könige aus dem Morgenland erweitert.

Auf ihrem Streifzug durch Raum und Zeit erfährt Elisabet vieles, was sie vorher noch nicht wusste: über Kathedralen und Johann Sebastian Bach, über die Sterne und über Gott. Und je näher der Pilgerzug seinem Ziel kommt, desto mehr erfährt Elisabet - und mit ihr Joachim, der Leser - von Jesus und seiner Botschaft, die an Weihnachten verkündet wird.

 

Das Rätsel des alten Johannes

Wie es der kleinen Elisabet weiter ergangen ist und was ein alter Blumenverkäufer aus Damaskus mit dem Adventskalender zu tun hat - all das versuchen Joachim und seine Eltern aufzuklären, Tag für Tag, Türchen für Türchen. Und als am 24. Dezember tatsächlich eine Elisabet zu Besuch kommt, scheinen sich Vergangenheit und Gegenwart auf magische Weise zu vereinen.

 

Was bedeutet Weihnachten eigentlich?

Es ist die Vielfalt an Geschichten und Fragen, ihre geschickte Kombination, die Jostein Gaarders Kinderbuch auch für Erwachsene zu einem lohnenswerten Lesevergnügen macht. Wer war der erste Weihnachtsmann? Was hat es mit den Drei Heiligen Königen aus dem Morgenland auf sich? Und warum gibt es überhaupt Geschenke? Was geschah am See Genezareth und was ist mit dem "Mysterium der Freigebigkeit“ gemeint? Und warum sagen Engel eigentlich immer: "Fürchte dich nicht“?


Ich wünsche Euch einen stressfreien Tag und einen gemütlichen, kuscheligen Abend!

Bis bald,
Martina





1 Kommentar:

  1. Dir auch noch einen entspannten (und gesunden!) Nikolausabend! Schöne Geschichte! Gerne gelesen :-)

    AntwortenLöschen